Oatmealprojekt: die Erste!

Kalter Jogurt eignet sich nur bedingt für frostige Wintertage. Deshalb habe ich heute Morgen mein Oatmeal-Experiment gestartet. Unter den amerikanischen Food- und Fitness-Bloggern ist Oatmeal so verbreitet wie bei uns die Butterstulle zum Frühstück. Die Variationen von Tina von Carrots n’ Cake sehen super lecker aus und Kathe von Kathe Eats Real Food hat verschiedenen Oatmeal-Variationen sogar eine ganze Seite gewidmet. Vorlagen und Rezepte gibt’s also genug

Heute Morgen stand die Basic Variante auf dem Programm:

1/3 Fünfkorn-Haferflocken

1/3 Wasser

1/3 Milch

½ zerdrückte Banane

Die Mischung ca. 5-8 Minuten kochen und dabei immer wieder umrühren, bis eine sahnige Masse entsteht. Danach kann man sein Oatmeal nach Geschmack mit den unterschiedlichsten Zutaten pimpen. Ich habe meine Portion mit Zimt, ½ Banane, Tiefkühlbeeren und einem Klecks Erdnussmus (wie Erdnussbutter – nur ohne Butter) verfeinert und bin wirklich angetan.

Warm, lecker und macht unglaublich satt!

Deshalb erkläre ich hiermit die Oatmeal-Testwoche für eröffnet! Ich werde diese Woche jeden Tag eine andere Variation ausprobieren.

Mittagessen gabs wegen der Haferbrei-Orgie erst spät. Genug Zeit für einen kleinen Schneebummel mit der ultimativen Schlechtwetterkappe

Danach habe ich einen kleinen Salat und die Pizza von gestern verputzt, die kalt fast noch besser schmeckt.

Und als Nachmittagssnack eine Handvoll Trauben.

Mein Trainingsplan sagt das heute Ruhetag ist – deshalb geht’s jetzt erstmal ab zum Yoga zur aktiven Entspannung.

Lesetipp: Nicht Fisch nicht Fleisch auf Süddeutsch.de. In dem Artikel geht es darum, was unsere Ernährungsgewohnheiten mit dem Klimawandel zu tun haben und wieso wir dringend umdenken müssen. Sehr empfehlenswert!

Advertisements

Eine Antwort

  1. […] Oatmealprojekt: die Erste! […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: