Oatmealprojekt – die Zweite!

Um 7.00 Uhr aufstehen, 6 km vor der Arbeit laufen und die Overnight Oats während dem Duschen schnell in der Mikrowelle fertig kochen – das war der Plan. Leider habe ich bei der Planung weder die 8 cm Neuschnee noch den Sonnenaufgang um 8.33 Uhr bedacht. Um 6.45 war es draußen stockdunkel und die Straßenverhältnisse waren richtig miess! Das Gute daran: ich konnte mich noch mal umdrehen 🙂

Neuschnee

Eine Stunde später standen die Overnight Oats auf dem Tisch. Diesmal abgeschmeckt mit einer klein geschnittenen Banane, gehackten getrockneten Aprikosen und Mandeln, Zimt, einem Teelöffel Ahornsirup und einem Klecks Erdnussmus!

Das Oatmeal war lecker und hat wieder sehr satt gemacht. Allerdings finde ich die frisch gekochte Variante cremiger und deshalb leckerer. Wenn es morgens mal schnell gehen muss sind die Nacht-Flocken aber praktischer, deshalb hier das Rezept:

Zutaten:

  • ½ Tasse Haferflocken
  • 1 Tasse Milch (1,5 % Fett)

Die Zutaten in einem Müslischälchen mischen und über Nacht abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Morgen nach Geschmack Zimt, Ahornsirup, getrocknete Früchte oder Nüsse unterrühren und die Mischung für2-3 Minuten in die Mikrowelle stellen. Mit frischen Früchten oder Knuspermüsli garnieren. Guten Appetit!

Meine Laufeinheit habe ich dann in der Mittagspause nachgeholt. Weil ich nicht 100 % bei der Sache war, habe ich heute einen kleinen Tempolauf gemacht. Das lenkt ab und die Zeit vergeht viel schneller:

  • 10 Minuten bei 9,5 km/h
  • 10 Minuten bei 10 km/h
  • 5 Minuten bei 10,5 km/h
  • 10 Minuten bei 9,5 km/h

Danach hatte ich den Kop frei UND einen Bärenhunger.  Zum Mittagessen gab es eine große Portion von dem gegrillten Herbstgemüse – diesmal mit Kräuterquark:

und danach war Snacktime angesagt:

Mohnzopf

Karotten

Nach der Arbeit habe ich mir zusammen mit einer Freundin Hugh Grand (der ganz schön alt geworden ist) + eine viel zu große Portion salziges Popcorn (my favorite!) gegönnt:

Did you heard about the Morgans: Sicher kein oskarverdächtiger Film, aber gute Unterhaltung. Wir hatten viel Spaß und das lag nicht nur an dem Gläschen Wein vorher! Noch viel mehr freue ich mich allerdings auf Alice im Wunderland von Tim Burton! Allein die Vorschau it schon grandioso!

Alles in allem ein entspannter und schöner Tag! Nicht zuletzt weil Mr. Rudy und ich heute Jahrestag haben und ich verdammt glücklich bin!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: