Und der Hammer der geht so und der Hammer der geht so….

…so geht der Hammer und der Hammer der geht so…..dämliches Lied, aber mit dem Hammer habe ich gestern leider einige Erfahrung gemacht.

Zum Frühstück gab es „Resteessen“: Quark mit Granatapfelkernen (sieht wunderschön aus und schmeckt fuchtig-nussig – leider sieht die Küche danach aus wie nach einem Blutbad), einer halben Birne und Crunchie Müsli.

Sehr lecker, auch wenn es etwas matschig aussieht, aber leider keine gute Grundlage für meinen 5 km-Lauf in der späten Mittagspause. Eigentlich hatte ich schon vor dem Training Hunger, wollte davor aber nichts mehr Essen. Die ersten drei Kilometer gingen noch, danach haben sich meine Beine wie Gummieenten angefühlt und als ich schließlich vom Laufband runter gestiegen bin, war mein Kreislauf im Keller und ich hatte Kopfschmerzen.

Merke: Laufen ohne ordentliches Frühstück bzw. Zwischensnack = keine gut Idee

Mittagessen (der Rest scharfer Kürbis + Huhn von gestern) und 1 Liter Wasser haben mich wieder fitt gemacht und eine Ibuprofen hat sich um die Kopfschmerzen gekümmert. Aber nächstes Mal laufe ich etwas schlauer bzw. höre meinem Körper besser zu!

Gestern Abend war Italien-Freitag und ich war mit Mr. Rudy, meiner Mutter und einer Lieblingsfamilienfreundin bei einem neuen Italiener Essen. So neu ist die Piccola Italia eigentlich nicht, aber ich war noch nie dort.

Fazit: Superempfehlenswert! Wer in München jemals ein gutes, romantisches Restaurant mit 5-Sterne-Ambiente sucht, in dem die Pizza 6,60 kostet und hausgemachte Fussili mit Entenbrust für 9.50 zu haben sind, ist hier genau richtig!

Die Bilder sind leider nur so naja geworden, weil meinAkku fast leer war:

Pizza Regina

Fussili mit Entenbrust und Bohnen

War ein toller Abend mit viel Wein und viel Lachen!

Heute Morgen gibt es gleich ein schnelles Obstfrühstück (heute wird nicht gelaufen, dafür wird es heute wohl noch jede Menge zu Essen geben) und danach gehen wir in die Ai WeiWei-Ausstellung. Die Ausstellung läuft nur noch bis Morgen, also drücken uns die Daumen, dass die Schlange nicht zu lang ist!

Frage in die Runde: Im nächsten Post gibt es eine Liste mit guten Pre-Sport-Snacks. Könnt Ihr einen Snack empfehlen? Was esst Ihr vor dem Sport, um dem Hammer aus dem Weg zu gehen?

Advertisements

2 Antworten

  1. […] während ich mich ein wenig von meiner Birthday-Party erhole (Bericht folgt), habe ich mir wie versprochen ein paar Gedanken zum Thema Sport und Snacks […]

  2. Dann hat sich das Piccola Italia glücklicherweise arg verbessert. Dein Bericht sorgt auf jeden Fall dafür, dass ich dem Laden noch mal eine Chance gebe 🙂

    PS: Ich schwöre auf Haferflocken mit Milch (und ggf. Traubenzucker oder Obst) vor einem langen Lauf oder einem Wettkampf. Belastet nicht, macht satt und ist super gesund. Alternativ: Haferflocken mit Joghurt und Honig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: