Snacktime – Good bye Hammermann und Hungerast

während ich mich ein wenig von meiner Birthday-Party erhole (Bericht folgt), habe ich mir wie versprochen ein paar Gedanken zum Thema Sport und Snacks gemacht.

Etwa eine Stunde vor dem Training ist der richtige Zeitpunkt, um sich bei Bedarf noch einen kleinen Snack zu gönnen. Gut sind kleine, leicht verdauliche Mahlzeiten wie:

  • Eine Portion Obst – möglichst milde Sorten wie Apfel, Banane oder Beeren essen
  • Ein Becher Jogurt mit Haferflocken oder Cornflakes
  • Ein Becher Jogurt und ein Müsliriegel
  • Eine Banane und drei bis vier Butterkekse
  • Eine kleine Portion Cornflakes mit Milch
  • Eine Laugenbrezel mit ein bis zwei Esslöffel Frischkäse
  • Eine Scheibe Körnerbrot oder Mischbrot mit Honig
  • Eine Scheibe Körnerbrot oder Mischbrot mit einer Scheibe Schinken oder Käse

Tipp: Gut kauen und möglichst wenig Fett snacken, sonst liegt Euch der leichte Sack beim Sport wie ein Stein im Magen.

Außerdem sollte man bereits vor dem Training das Trinken nicht vergessen. Wer ca. eine halbe Stunde vor dem Sport ein großes Glas Wasser trinkt, beugt Flüssigkeitsmangel im Training vor.

Viel Spaß im Training,

Anne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: