Zugsnack

Ich habe mich jahrelang bei meiner Wochenendpendelei von Pizzazungen, belegten Brötchen und Bratwurst ernährt. Ist teuer, schmeckt oft fad und ist auch noch ziemlich ungesund. Deshalb habe ich mir vorgenommen, mein Essen zukünftig möglichst selber mitzunehmen.

Am Freitag hatte ich deshalb einen Kichererbsensalat von Yoga Relations im Gepäck. Ich würde den Salat eher als indischen Kartoffelsalat bezeichnen, aber ist ja auch egal. Die Mischung Kichererbsen, Kartoffeln, Granatapfel und Curry war jedenfalls genial!

Hier das Bild (hihi, die Leute um mich rum haben ziemlich lustig geschaut, als ich im Zug mein Essen geknipst habe) und natürlich auch das Rezept

2 Antworten

  1. Hallo, wenn du leckeres Essen für unterwegs planst, wären vielleicht auch Bentoboxen etwas für dich? Vielleicht magst du mal in mein Blog schauen?

    http://brotdose.wordpress.com

  2. […] und ein Liter Wasser gegen die Kopfschmerzen. Den Salat habe ich letztes Jahr schon mal gepostet. Zum Rezept geht es […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: