Wine o‘ Clock II und Risotto I

Blog-Nachträge sind so eine Sache. Aber der „Wine o’ Clock II“-Event bei meiner Kollegin Julia war so cool, dass ich wenigstens die Key-Findings teilen muß.

Die Weinprobe, die Julia und ihr Mann Markus bereits zum zweiten Mal für uns veranstaltet haben, ist einfach super. Statt bedächtigem Schnüffeln und semiprofessionellem Schmatzen geht es mehr darum, zusammen Wein(sorten) kennen zu lernen, Wein zu erleben und sich darüber auszutauschen. Dass die beiden ein riesiges Wissen zum Thema haben und super Gastgeber sind, macht die Sache natürlich noch besser!

Neben der Erinnerung an einen tollen Abend mit viel Lachen und schönen Gesprächen, habe ich mir die folgenden Punkte von der Weinprobe mitgenommen:

  • Keine falsche Bescheidenheit – ein Soave für 1,49 Euro vom Penny ist ein prima Sommer-Trinkwein und ist quasi für laue Balkonabende mit viel Weinschorle prädestiniert!
  • Salzige Butter ist einfach hmmmmmmm!
  • In meinem Geschmackshirn war grüner Veltliner irgendwie immer als Suff-Tropfen abgespeichert. Dabei ist der Wein wunderbar frisch mit einem ganz intensiven Bouquet! Plan für den Sommer: mehr Österreicher auf den Tisch!
  • Chardonnay kann machen was er will, wir werden einfach keine wirklich guten Freunde werden. Das Glas Wein am Wochenende hat das leider auch noch mal bestätigt!
  • Wenn ich mir zukünftig mal was gönnen will, steht ein Gläschen Barolo ganz oben auf der Liste.
  • Sangiovese ist eine sehr liebenswerte Traube, die mich für den Rest meines Lebens an Markus (mir unbekannten) Freund aus Italien erinnern wird.
  • The Body Shop sollte dringend eine Shiraz-Linie ins Leben rufen, denn in diese Wein möchte ich baden! Ob französisch „Syrah“ oder spanisch „Shiraz“, der Wein hat einen Platz in meinem Herzen gefunden. Schön kräftig mit einem leckeren Johannisbeergeschmack schmeckt der Wein nach Sonne, Süden und Urlaub!

Zur Vorbereitung auf die Weinprobe gab’s mittags übrigens ein Risotto – mein Erstes! Rein katertechnisch hat’s leider nicht viel gebracht, dafür war der Wein einfach zu gut! Aber lecker war es trotzdem. Ich habe mich für die vegetarische Version entschieden und habe das Limetten-Risotto mit Ingwer einfach so gegessen.

War gut, aber beim nächsten Mal gibt’s glaube ich noch nen kleinen Salat oder ne Portion Fisch dazu. Vielleicht gegrillter Fisch und dazu dann ein grüner Veltliner…..das wäre doch mal eine Maßnahme 😉

Advertisements

3 Antworten

  1. Wie schön, dass es Dir/Euch wieder so gut gefallen hat bei uns. Wir haben schon Ideen für Wine O’Clock III 🙂 Deinen Learnings von der Weinprobe kann ich zu 100 % zustimmen. Sangiovese und Syrah/Shiraz sind auch meine Favourites. Ein Glas guten Chiantis beispielsweise bringt mir an kalten Abenden Urlaubsfeeling zurück. Einen Trip in die Toskana kann ich Euch nur empfehlen!

  2. […] Kollegin Julia versteht nicht nur eine Menge von Wein (sie und ihr Mann sind die Veranstalter von Wine o’ Clock), sondern sie ist auch eine passionierte Läuferin und Köchin. Julias Spezialgebiet ist die […]

  3. […] Flasche Sangiovese, die uns (in dem Fall hätte ich fast nichts gegen MIR gehabt)  Julia und Markus für einen […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: