Frühstück „to go“

Keine Küche haben heißt auch kein Essen kochen können und unseren Kühlschrank können wir erst heute Abend in Betrieb nehmen. Deshalb hat Mr. Rudy heute Morgen Frühstück to go besorgt:

Vollkorn-Salami-Semmeln (sagt man in Baden eigentlich Semmeln, Brötchen oder Schrippen?), Mango-Lassi, eine Birne und Milchkaffee. Zwischen Bett und Küchentisch, der zurzeit noch im Schlafzimmer steht, haben wir dann gefrühstückt – sehr gemütlich!

Danach habe ich weiter Kisten ausgepackt, während sich Mr. Rudy mit IKEA rum geschlagen hat. Ein paar Teile wurden bei der Küchen-Bestellung vergessen und es ist immer noch nicht ganz klar, ob wir an Ostern einen Herd und eine Spüle haben. Wenn es hart auf hart kommt, müssen wir meiner Family am Ostersonntag eben geschmierte Stullen statt Rührei vorsetzen…

Ein Umzug ist aufregend, spannend….blabla…und vor allem anstrengend!  Das habe ich heute extremst gemerkt. So langsam habe ich keine Lust mehr im Chaos zu wohnen und will, dass die Dinge ihren Platz finden. Bei unserem Besuch im Baumarkt heute Vormittag war ich kurz davor an die Decke zu gehen, weil weder die richtige Kleiderstange noch die Glühbirnen da waren, die ich gebraucht hätte….grrr! Meine schlechte Laune lag aber sicher auch daran, dass ich einfach einen Riesenhunger hatte. Allgemeine Unzufriedenheit und Hunger sind bei schnell eine seeeehr explosive Mischung – am liebsten würde ich mir dann selber aus dem Weg gehen!

Zum Glück gibt es in dem Brauhaus bei uns um die Ecke einen sehr reichhaltigen Mittagstisch – quasi der perfekte Umzugs-Lunch:

Gemischter Salat

Spagetti mit Tomaten-Kapern-Sauce

Erdbeereis mit Sahne

Nach den Spagetti und ein paar Vitaminen gings mir schon wieder besser und nach dem Eis konnte ich dann auch wieder lachen 😉  Und irgendwie schaffen wir das schon, die letzten Kisten bis heute Abend zu verstauen. Auf geht’s!!!

Frage in die Runde: Was fällt Euch denn so zum Thema „Essen ohne Herd und Kühlschrank“ ein. Irgendwelche Tipps?

4 Antworten

  1. Armes Hascherl! Habt Ihr die Liefer-Dienste in Offenburg schon ausfindig gemacht? Bei http://pizza.de/ einfach die Postleitzahl eingeben, dann finden sich viele leckere Alternativen.
    Martin schwärmt auch immer noch von der besten Schwarzwälder Kirschtorte seines Lebens, die er in Offenburg bekommen hat. Die schmeckt auch kalt zum Frühstück und man schwebt quasi im Zuckerhoch durch den Tag 😀

    • Oh nein, bei pizza.de gibts gerade mal einen Treffer für Offenburg! Mal sehen, ob ich die Konditoreri überzeugen kann Schwarzwälder Kirschtorte zu liefern ;

  2. Also…als Ex-Karlsruher und somit Badener:
    „Sagt man in Baden eigentlich Semmeln, Brötchen oder Schrippen?“
    Man sagt Weck. also z.B. Wurstweck.

    • Ganz lieben Dank! Nicht das ich mich hier wie in München blamiere, als ich ein Käsebrötchen statt eine Kassemmel bestellt habe 😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: