Ziel in Sicht: Halbmarathon in Karlsruhe

Einfach so läuft es sich gut, aber mit Ziel läuft es sich einfach besser. Das wurde mir gestern noch einmal bewusst, als ich in den neuen Blog von Sarah Emily läuft Marathon rein gelesen habe. Ohne ein konkretes Ziel (nicht nur den vagen Plan Herbsthalbmarathon) bekomme ich bei diesem Wetter einfach nicht den Po vom Sofa – von den anderen, nicht wetterabhängigen Ausreden wie „war spät gestern“ „zu viel / zu wenig gegessen“, „Highheel-Blasen“ etc. mal ganz zu schweigen.

Deshalb habe ich mich gestern für den Halbmarathon am 19. September in Karlsruhe angemeldet. Der 19. fällt leider auf das erste Oktoberfest-Wochenende, aber die Mass schmeckt am zweiten Wochenende und nach erfolgreichem Lauf gleich noch mal so gut!

Meinen Trainingsplan habe ich bei myasics selber erstellt. Mit den Trainingsplänen habe ich früher schon mal trainiert und bin damit wirklich gut zurechtgekommen. Man kann seinen aktuellen Trainingszustand einstellen, sein Ziel inkl. dem Zeitpunkt des Laufs definieren und noch ein paar andere Eingaben machen und bekommt dann einen (mehr oder weniger) individuellen Plan zusammen gestellt.

Selbstverständlich halte ich Euch mit Trainingsberichten auf dem Laufenden!

Übrigens lustig zu beobachten: durch die Bloggerei und Twitter habe ich inzwischen eine ganze Menge Leute „kennen“ gelernt, mit denen ich mich manchmal täglich austausche, die ich aber eigentlich noch nie persönlich getroffen habe. Trotzdem nehme ich beispielsweise Trainingstipps ernst, koche gerne Rezepte nach oder lasse mich eben zur Anmeldung für den Halbmarathon inspirieren. Tja, wie es aussieht, bin ich tatsächlich im Web 2.0 angekommen! 😉

6 Antworten

  1. Hallo Anne,

    dann mal viel Spaß mit dem Trainingsplan…ich hoffe er hält was er verspricht und wird dich gut vorbereitet an den Start bringen.

    Gruß
    Jan

  2. Obwohl ich schon ein paar Jahre viel mit dem Internet arbeite, waren mir Internetbekanntschaften suspekt und auch mit dem Stempel „unseriös“ oder einfach „nicht echt“ behaftet. MIt der Bloggerei hat sich das verändert. Menschen, bei mir hauptsächlich laufende, sind im echten Leben genau so, wie sie auch schreiben und ich habe meine Scheu abgelegt.

    So unn nü viel Spaß mit der Vorbereitung auf den Halben. 🙂 Ich habe mich auch zum ersten Mal entschieden, mich mit einem Trainingsplan auf meinen ersten offiziellen HM vorzubereiten.

  3. Oh, da fühl ich mich aber sehr geehrt, dass ich schon ein wenig motivierend wirken konnte bzw. mein Blog. 🙂

    Ich wünsche dir eine tolle Vorbereitung. Und die Maß schmeckt am zweiten Wochenende tatsächlich genauso gut. Ich finde sogar, dass sie am allerletzten Sonntag am allerbesten schmeckt. 😉

    Und mir geht es mit dem Thema Web 2.0 übrigens ganz ähnlich…

  4. Cool, dann weiß ich ja, dass wir am See auf jeden Fall laufen gehen! Ich freue mich schon sehr darauf! Dicker Schmatzer, M.

  5. Na, am besten Schmeckt die Maß nach dem Tegernseelauf (HM), der ist nämlich auch am 19.9. Da reicht dann meist auch eine Maß. Beim Anstich am Samstag muss man sich halt ein bisserl zurückhalten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: