Kürbiszeit!

Ob gebraten, gekocht, als Risotto, Suppe oder Salat:

I ♥ Kürbis

Zum Einstieg in die Saison wollte ich Kürbis pur. Deshalb habe ich meinen ersten Kürbis in diesem Herbst (Hokkaido) nur in Spalten geschnitten, mit einer Kürbiskernöl-Knoblauch Mischung bestrichen und ca. 45 Minuten (nach der Hälfte wenden) im Ofen bruzeln lassen.

Dazu gab es Feldsalat mit roten Zwiebeln, angerösteten Kürbiskernen, angebratenen Pfifferlingen und einer Zitronensaft-Kürbiskernöl-Honig-Vinaigrette.

Mir wars am Ende ein bisschen zu kürbiskernig (nächstes Mal lasse ich das Öl im Salat weg) aber die Kürbisspalten selber waren himmlisch. Außen knusprig und innen weich, mit einem tollen maronenartigen Geschmack!

Hmmmm, Küüüürbis!

Eine Antwort

  1. mmmmh, das klingt echt gut! manchmal sind halt doch die einfachsten dinge die besten!!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: