Endspurt!

Es ist wieder Granatapfelzeit:

Supergesund, lecker und verschönert jedes Müsli. Nur leider sieht danach die Küche nach einem Blutbad aus.

Außerdem habe ich gerade eine Kokosnuss-Phase wie man sieht. Nicht in Form von Flocken oder Chips sondern frisch…hmmmm!

In den letzten Tagen hatte ich einen kleinen Laufhänger. Irgendwie hab ich mich beim Laufen nicht so richtig wohl gefühlt und sogar meinen langen Lauf am Sonntag abgebrochen und spontan zu einer kurzen Runde gemacht.😦

Deshalb habe ich mir für die letzten 30 Tage vor den 30 km mehr Disziplin verordnet: Mehr Schlaf, strategischer Essen, wenig bis kein Alkohol und den Trainingsplan strickt befolgen!

Zur Einstimmung gab es heute eine Runde Intervalltraining auf dem Laufband: 3×3 km in 16 Minuten und dazwischen jeweils 8 Minuten bei niedriger Herzfrequenz. Das Tempo ging ganz schön an die Substanz und irgendwann habe ich Gänsehaut (?!) vor Anstrengung bekommen.

Frage in die Runde: Wie haltet Ihr es mit dem Trainingsplan: ist er eher eine grobe Richtlinie oder lauft Ihr gewissenhaft jede Einheit ab?

3 Antworten

  1. Ach, ich würd mir den Spaß vom Trainingsplan nicht so vermiesen lassen. Wir verdienen damit kein Geld und machen das doch hauptsächlich aus Spaß an der Freude. Einfach mal paar Einheiten lockerer laufen, bis der Spaß wieder kommt. Darfst nur nicht den Anschluss verpassen😉

  2. Nach so einem Kokosnuss Müsli, braucht man aber auch nicht mehr viel für den Tag …

    Ich stimme Jens absolut zu. Ich versuche jedoch gewisse Regeln zu beherzigen, und bin bestrebt die einzelen Lauf-Einheiten abzuwechseln. Immer nur Regenerationsläufe sind zwar schön, bringen einen aber nicht weiter, wenn man ein Ziel hat, beispielsweise 30 km durch den Schwarzwald zu laufen.
    Mein Trainingsplan ist ein grobes Gerüst aus geplanten Trainingstagen und geplanten Wochen-km. Wenn am Ende der Woche noch zu viel offen ist, ist der Plan vielleicht nicht realistisch. Ich schaffe beispielsweise nicht mehr als 3 Einheiten pro Woche. Ich würde gerne 4 machen, aber das geht einfach zeitlich nicht. Seitdem ich mich damit abgefunden habe, habe ich auch wieder mehr Spaß am Training.

  3. mmmh, das schaut aber lecker aus!! ich weiche gern vom plan ab…nicht so das ich gar nichts machen würde, aber einfach was anderes! komisch eigentlich, bin ein ziemlicher planungsfreak…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: