Backwochenende!

Jedes Jahr im November wird die Küche meiner Eltern zur Weihnachtsbackstube. Unser Familienbackwochenende ist inzwischen zur Tradition geworden und alle reisen an, egal wo sie gerade wohnen. Begünstigt wird dies sicherlich auch dadurch, das die Outlook-Einladung fürs Backwochenende häufig bereits im April versendet wird. Tja, auch die Weihnachtsbäckerei ist im Web angekommen🙂

Vanillekipferl

Beetmännchen

Rumkugeln

Zimtwaffeln & Zimtwaffelbruch

Kosakenzipfel – vorher und nachher!

Falls sich jemand anhand der Bilder über die Mengen wundert: nein, wir leiden nicht unter Fresssucht sondern backen auch für Freunde und Familie.

Neben den süßen Resultaten ist das schönste an diesem Wochenende, das wir rund um die turbulente Weihnachtszeit ein Wochenende als Familie verbringen. Beim Kipferl formen, Aprikosen tunken und Rumkugeln rollen kann man prima den neuesten Klatsch und Tratsch austauschen und endlich mal ausführlich über den Feminismus der Kristina Schröder diskutieren.

Die meisten Rezepte sind Familiengeheimnisse und werden nicht verraten. Wir haben aber auch ein paar neue Rezepte ausprobiert, unter anderem die Rosmarien-Plätzchen von Martha Steward:

Pinienplätzchen mit Rosmarien

Schmecken mal komplett anders als die üblichen Plätzchen, die mir oft nen Tick zu Süß sind. Wer sich mal an den Keksen versuchen möchte, hier gehts zum (Original)Rezept.

Tour de Erinnerung

Das Laufen kam natürlich auch nicht zu kurz. Mit vollem Plätzchenbauch habe ich eine Tour durch die Weinberge und an lauter Plätzen vorbei gemacht, die ich als Kind unsicher gemacht habe: das „Moor“ , in dem ich mal fast versunken wäre (dachte ich damals jedenfalls), den steilen Pfad hoch, neben dem wir nach alten Römerscherben gebuddelt haben und an dem kleinen Wäldchen vorbei, das mir damals immer ewig weit von Zuhause entfernt vorkam (ca. 15 Laufminuten….;-)). Schön wars….und steil und matschig!

Frage in die Runde: Habt Ihr schon mit der Weihnachtsbäckerei angefangen? Mit wem backt ihr und welche Plätzchen gibt es?

Eine Antwort

  1. wow, die schauen aber lecker aus!! ich hab noch nicht angefangen, sollte das aber dringend mal nachholen😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: