Ein Gräupchen in Ehren…

Kalter Kaffee zum Frühstück hat es mir wirklich angetan…..

IMG_1323

Die Stars auf dem Frühstückstisch heute Morgen: ein eiskalter Latte und eine Schüssel Müsli mit Milch und einer halben Birne. Genau die richtige Grundlage für gemütliche 5 km in der Mittagspause durch den Mooswald. Das Wetter war ideal zum Laufen: 16 Grad, feucht und bewölkt. Mein persönliches Traumwetter für Sonntag.

Zum Abendessen habe ich mal was Neues ausprobiert: Graupen.

An Ostern habe ich ein altes Kochbuch meiner Oma bei meinen Eltern entdeckt und bin bei den Graupen hängen geblieben:

IMG_1221

IMG_1231

Universal Lexikon der Kochkunst: herausgegeben 1911!

IMG_1223IMG_1222

Und hier der Beitrag über die Graupen (zum Vergrößern einfach auf die Bilder klicken).

Und wie das manchmal so ist, ist mir diese Packung ein paar Tage später im Supermarkt über den Weg gelaufen:

IMG_1327

Niedliche Verpackung, oder?

So sehen Graupen (auch Gräupchen genannt) übrigens en Natur aus:

IMG_1329

Nach einer schnellen Internetrecherche weiß ich jetzt, dass sich Graupen anscheinend nur für drei Arten von Gerichten eignen: Suppen, Eintopf oder Risotto.

Weil in mir gerade alles nach frischen Frühlingsgerichten schreit, gab es heute letzteres:

Graupen-Risotto mit gebratenem grünen und weißen Spargel, Parmesan und frischem Basilikum:

IMG_1330

Es war lecker, aber nicht weltklasse (Mr. Rudys Ausdruck für absolute Superlativen), weshalb ich das Rezept nur auf Anfrage posten werde. Für mich haben die Gräupchen irgendwie ein bisschen nach Bier (?) geschmeckt, weshalb ich sie mir dann doch eher in einem herzhaften Wintereintopf vorstellen kann. Die Konsistenz ist aber sehr angenehm…außen cremig, innen fest… tatsächlich fast wie Risotto Reis.

Wer bei dem Bild Hunger bekommt, dem kann ich aber dieses Rezept für Risotto mit grünem Spargel sehr empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: