Marathon Vorbereitung: Endspurt!

Nur noch sechs Tage bis zum Tag X  – dem Gutenberg Marathon in Mainz – und so langsam werde ich aufgeregt. Ich werde tatsächlich meinen ersten Marathon laufen! Die folgenden Dinge habe ich mir für diese Woche vorgenommen:

  • Viel Schlaf:  Topathleten schlafen in der Woche vor dem Marathon bis zu 10 Stunden pro Nacht.  Soviel schaffe ich jetzt nicht, aber ich werde versuchen, den Rest der Woche auf 8 Stunden pro Nacht zu kommen. Für mich als  Nachteule ist das schon eine echte Herausforderung.
  • Training zurück fahren: In dieser Woche fahre ich die Kilometerzahl pro Woche deutlich runter und mache nur noch drei entspannte Läufe. Heute 5 km, am Donnerstag nochmal 10 km und am Samstag einen gemütlichen 5 km-Run am Rhein entlang.
  • Ausgewogen Essen: Ich denke, dass gesundes, ausgewogenes Essen einer der Schlüssel für einen gesunden Körper und einen entspannten Geist ist. Deshalb gibt es diese Woche besonders viele gesunde Sachen: viel Obst, viele Vitamine, viele Kohlenhydrate, viele frische Sachen.
  • Kohlenhydrate hoch fahren: Ab Donnerstag gibt es bewusst mehr Kohlenhydrate und am Samstagabend ist Pasta-Party angesagt.
  • Viel trinken: Der Wetterdienst hat für Samstag  21 Grad und viel Sonne angekündigt. Das bedeutet: viel trinken! Nicht erst am Marathontag selber, sondern auch schon in den Tagen davor.
  • Den Sonntag vorbereiten: Mitte der Woche werde ich anfangen meine Sachen rauszulegen. Ich will in meinen Lieblingssachen laufen – vom Shirt bis zu den Socken – da muss evtl. nochmal ein Lastminute-Waschgang eingelegt werden. Außerdem müssen die Batterien von MP3-Player und Pulsuhr aufgeladen werden. Weitere Punkte die zu klären sind: wann hole ich die Startunterlagen ab, was frühstücke ich am Sonntag und wo werden meine Anfeuerer stehen!

So sehr ich mich auf den Sonntag freue, so sehr fürchte ich mich auch vor dem Tag X. Ich fühle mich gut vorbereitet und trotzdem gibt es jede Menge “Was ist wenn….”-Fragen. Was ist, wenn es doch richtig heiß wird? Was ist, wenn ich zu wenig trainiert habe? Was ist, wenn ich mal wieder zu schnell loslaufe? Um ehrlich zu sein, ich bin ein bisschen nervös und ob ich es tatsächlich schaffe, kann ich wohl erst am Sonntagnachmittag beantworten.

Ich werde in den letzten Tagen immer nach meinem Ziel gefragt und die Leute gucken immer ein bisschen enttäuscht wenn ich sage “einmal einen Marathon laufen”. Aber ein anderes Ziel habe ich für Sonntag gar nicht (wobei ich mir fast sicher bin, dass ich mir kein Rennen mit dem Besenwagen liefern werde). Ich brauche keine Spitzenzeit, sondern ich möchte einfach ankommen, und wenn es geht, mit einem Lächeln im Gesicht.

Frage in die Runde: Wie bereitet ihr euch auf einen Wettkampf vor – egal ob Marathon, Halbmarathon oder 10 km Lauf?

10 Antworten

  1. Oh Anne, ich drücke Dir alle, alle Daumen für Sonntag! Ich habe das gleiche Ziel wie Du und werde es nächstes Jahr in Angriff nehmen (Frankfurt, weil schnelle Strecke und einfach Heimspiel).
    Bei mir wäre auch der Respekt vor der Strecke ganz schön groß. Das finde ich aber auch ok. Immerhin verlangst Du Deinem Körper ganz schön was ab. Deine Vorbereitung klingt schon mal sehr gut. Zumindest habe ich es beim HM letztes Jahr ähnlich gemacht. Ich hatte noch Magnesium-Tabletten aus der Apotheke, weil ich Angst vor einem Krampf oder „schweren Beinen“ hatte. Das war ganz gut. Allerdings kam der Hinweis der Apothekerin, dass die Tabletten durchaus anregend auf die Verdauung sein könnten, weshalb ich sie unbedingt vorher ausprobieren sollte. Glücklicherweise hatten sie bei mir keine Nebenwirkungen. Denn DAS braucht ja echt niemand während eines (Halb-)Marathons.🙂
    Ich glaube aber auch, dass die mentale Einstellung sehr, sehr wichtig ist. Und das klingt bei Dir alles sehr vernünftig. Du wirst das schaffen und dann stolz sein wie Bolle – und wir auf Dich auch!
    Aber vorsicht: Beim 2. Marathon willst Du dann sicherlich schneller ankommen als beim 1. Und dann wird es erst richtig spannend😉
    Ich drücke alle, alle, alle Daumen, feuere Dich in Gedanken an und bin gespannt auf Deinen Bericht!

    • An einen zweiten Marathon wage ich garnicht zu denken….wie ich mich kenne, will ich bei km 25 sowieso meine Laufschuhe in die Tonne treten. Aber nach dem Lauf ist vor dem Lauf…mal sehen, was passiert😉 Freu mich auf jeden Fall jetzt schon auf Dein Marathon-Abenteuer!

  2. Annsche, hast Du ne Ahnung, wann Du ungefähr das 1. bzw. 2. Mal an meiner Wohnung in der Holzstraße vorbeilaufen wirst???
    Wenn wir da nicht gerade bei einer der Mütter sind, würde ich nämlich gerne runterkommen und Dich beklatschen!!!!

  3. Abholung der Startunterlagen am Samstag in der Rheingoldhalle bei mir!

  4. Ups, irgendwie ist das ein wenig an mir vorrübergegangen. Wie aufregend! Kann mir gut vorstellen, wie du dich gerade fühlst.😉

    Aber das klingt wirklich gut vorbereitet und wenn du „nur“ mit dem Gedanken an das Ziel – egal in welcher Zeit – an den Start gehst, dann wird das sicher ein toller Lauf. Und vergiss nicht zu lächeln, wenn du über die Ziellinie zu laufen.

    Und die, die fragen sollen doch erstmal um 42,195km laufen…😀

    Ich wünsche dir ganz viel Spaß!

    • Ach, auf den Laufbildern sehe ich irgendwie immer sch**** aus – liegt aber sicher an den billigen Kameras der Profis und nicht am schwitzenden Model😉

  5. Du schaffst das! Du wirst die Vitamiiiinkwiiiien sein! Gute Beine und einen noch besseren Kopf wünsche ich Dir! Ich werde Dir hoffentlich im Herbst berichten können, wie ich vorgehen würde.😉

  6. Anne, viel Erfolg am Sonntag – und noch viel wichtiger: Ganz viel Spaß. Das Ding bringst Du locker heim :-)) Ich bin auf Deinen Bericht gespannt!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: