Und sie lebten glücklich und zufrieden…

IMG_1625

…bis an ihr Lebensende!

more to come….

Gäääääähn!

Ich bin ein müde! Sogar sehr müde. Ich habe nämlich gestern Nacht bis 1:30 Uhr in der Küche gestanden und Käseplätzchenteig fabriziert. Die Plätzchen soll es am Samstag nach der Trauung zum Sektempfang geben. Bevor jetzt alle Mitleid bekommen: ein paar Weinschorlen und die erste Staffel von Samantha Who haben mir Gesellschaft geleistet. Es war also ein sehr entspannter Abend.

Heute Abend und morgen geht die Koch- und Backsession weiter. Am Samstag gilt es 30 Leute zu verköstigen und deshalb werde ich mit meiner Schwester, die netterweise schon heute Abend aus Hamburg angereist kommt, morgen einen kulinarischen Sisteract hinlegen!

Bevor es los geht ist aber erst mal Abendbrot angesagt:

 

Kartoffel-Tofu-Salat:

IMG_1590

Zutaten:

  • 6 gewürfelte Kartoffeln
  • gehackter Rosmarin (frisch oder trocken)
  • 1 Päckchen Tofu
  • 200 gr. grüne Bohnen

Dressing

  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Teelöffel Salz
  • 2 Teelöffel Jogurt
  • 1 Teelöffel Mayonnaise
  • 1 Teelöffel Senf
  • 1 Teelöffel Rotweinessig
  • 1 gehackte Knoblauchzehe

Zubereitung:

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die Kartoffeln und den gewürfelten Tofu mit den Kräutern, dem Öl und dem Salz mischen. Im Ofen 30 bis 35 Minuten garen, bis die Kartoffeln fast durch und leicht knusprig sind. Die Bohnen putzen und ebenfalls in etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer marinieren. Zu den Kartoffeln geben und alles weitere 15 Minuten backen. Die Zutaten für das Dressing gut vermischen (ich benutz dafür immer ein altes Marmeladenglas). Die Kartoffel-Tofu-Bohnenmischung in eine Schüssel geben und das Dressing untermischen. Wer will, spendiert dem Salat noch ein paar knusprige Speckwürfel. Auf einigen Salatblättern anrichten und los gehts! Den Speck habe ich leider vergessen – damit wär der Salat bestimmt NOCH leckerer.

Nebenher schaue ich gerade 27 Dresses – einer meiner Lieblings “Hirnlos-aber-lustig”-Filme.

Frage in die Runde: Bis zur kirchlichen Trauung im August ist es ja noch eine Weile hin. Welche Hochzeit-Chick-Flicks könnt ihr empfehlen?

Fastfood: Pitas mit griechischem Innenleben

Der Countdown läuft und bis Samstag ist noch einiges zu tun: Wohnung zum Glänzen bringen und schmücken, Essen und Getränke einkaufen, viele leckere Sachen kochen, mich selber auch noch ein bisschen aufpolieren….die nächsten Tage werden busyyyyyyyyy!

Heute Morgen habe ich mit den Kollegas vor der Arbeit eine schnelle Runde durch den Wald gedreht. Laufen im sonnigen Frühlingswald löst echte Glücksgefühle aus! Besser kann der Tag eigentlich nicht beginnen – wenn man mal von dem frühen Aufstehen absieht…

Weil Mr. Rudy und ich beide ziemlich am Rödeln sind, gab es heute Abend ein schnelles Essen:

Angetoastete Pitas, gefüllt mit Schafskäse, Tomaten, Oliven, Karotten, Pfefferonen und ein paar Salatblättchen und dazu einen großen Berg Salat :

IMG_1582

Das “Kochen” hat nicht länger als 10 Minuten gedauert….Fastfood vom Feinsten!

Have a happy night everyone, ich werde jetzt unser altes Sofa für den Besuch renovieren, dann an den Einladungen für die Hochzeit weiter arbeiten und dann todmüde in die Falle kippen!

Die moderne Ehe

Beim Frühstück…

IMG_1419

….frischer Eiskaffee mit Milch, ein Brot mit Teewurst (Kindheitserinnerungen!) und ein Apfel…

habe ich heute morgen in dem neuen Kochbuch geblättert, das uns der Standesbeamte letzte Woche bei der Anmeldung geschenkt hat. Nennt man das eigentlich noch “das Aufgebot bestellen”?

IMG_1420

IMG_1401

Es ist eines dieser Basic-Kochbücher, in dem verschiedene Garmethoden, Mengenberechnungen etc. nochmal ganz genau erklärt werden.

Eigentlich eine sehr nette Geste…bis mir DIESER Satz ins Auge viel:

 

IMG_1404

IMG_1404

Im Zug aufgenommen, deshalb ein bisschen verwackelt…

Soso, so definiert also die Stadt Offenburg die Rollenverteilung in einer modernen Ehe. Welcome to the 50’s!

Frage in die Runde: Mich nerven solche vermeintlich kleinen “Fehler”.  Übertreibe ich ? Was meint ihr?

Kleid oder Gardine?

Heute bei der Schneiderin hätte ich mich noch entscheiden können:

IMG_1342

Kleid oder Gardine?

Denn wenn man mal ehrlich ist, lassen sich 7 Meter Spitze sowohl als auch verarbeiten…. 😉

Ich habe mir heute nur den Stoff angesehen, aber beim nächsten Termin kann ich schon einen Korpus anprobieren. Es ist wirklich spannend, wie aus einer Idee ein Kleid wird.

Das Abendessen lag heute in Mr. Rudys Händen:

IMG_1343

Zucchini und Champignons gefüllt mit einer Mischung aus Vollkorntoast, Zucchini, Paprika, Schafskäse, ein Klecks Creme Fraiche und Oregano. Hmmm….. Wer braucht da noch Fleisch….

Planen, stöbern, träumen: die besten Hochzeitsblogs

Das Wochenende stand ganz im Zeichen des großen JA-Worts:

Nachdem Will und Kate am Freitag den Anfang gemacht haben, war am Samstag die nicht weniger schöne, aber wesentlich intimere Hochzeit meines Cousin in Stuttgart.

Außerdem haben wir bei Freunden übernachtet, die ein Wochenende nach uns im August heiraten und bei der Hochzeit selber ausführlich mit einem weiteren Cousin und seiner Freundin ausgetauscht, die zwei Wochenenden nach uns im August dran sind. Der August wird also der Hochzeitsmonat und das Hochzeitsfieber hat mich endgültig voll erwischt

Zum Träumen, planen oder einfach nur so stelle ich euch heute deshalb meine Lieblings-Hochzeitsblogs vor. Aber Vorsicht: es besteht durchaus Suchtgefahr!

In Deutschland ist das Angebot leider (noch) recht überschaubar, aber

Fräulein K. Sagt Ja

sticht extrem wohltuend aus der Masse der Foren und häufig sehr kommerziellen Websites in Deutschland zum Thema raus:

image

Hinter dem Blog stecken Katja und Kerstin, die zwar beide schon “Ja” gesagt haben, aber nach eigener Aussage (auf der Website) ihre Begeisterung für Hochzeiten nie ganz abgelegt haben.

Bei den amerikanischen Bloggern gibt es zum Thema Hochzeit dagegen wesentlich mehr Auswahl:

Style me Pretty von Abby möchte ich an erster Stelle empfehlen, die übrigens mit der Seite inzwischen auch ihr Geld verdient:

image

Neben vielen Bildern von echten Hochzeiten gibt es eine ganze Menge Tipps und Tricks rund um den großen Tag. Very inspiring!

Crafty DIY Bride liegt mir schon deshalb besonders am Herzen, weil in mir eigentlich eine Bastelnymphomanin schlummert!

image

Zum Glück ist es bei unserer Gästezahl nicht möglich, Geschirr  selber zu bemalen. Sonst hätte ich schon längst damit begonnen. Der Blog inspiriert aber zu einer Reihe andrer netter Projekte, mit denen ich meine Familie und Freundinnen in den nächsten Wochen noch quälen werde (SCHERZ! Ähh….nein, doch nicht! ;-))

Ab und an bekomme ich beim Stöbern durch diese Blogs allerdings auch eine akute Rosa-Tüll-Allergie: dann holt mich ein Klick auf

Offbeat Bride zurück in die Realität:

image

Von der Tetris-Torte für die Geek-Hochzeit über den Bericht zu der schwulen Halloween-Punk Hochzeit am Strand bis hin zu einer Anleitung für ein selbstgebasteltes Starwars-Lichtschwert-Kuchensäbel: hier gibt es viele wunderschöne bis skurrile Anregungen für den schönsten Tag im Leben.

Und wer immer noch nicht genug hat und wie ich auch gerne mal Zeitreisen unternimmt, dem sei noch

The 50s Style Wedding Blog empfohlen:

image

Rauschende Feste mit Petticoat, Polka Dots und rotem Lippenstift! Hach ja…..

Frage in die Runde: Egal ob ihr bereits „Ja“ gesagt habt, selber in der Planung seit oder jemanden unterstützt habt: wo habt ihr euch Inspirationen geholt?

%d Bloggern gefällt das: