Umzug ins Eigenheim!

Ihr Lieben,

es gibt Neuigkeiten! Still und heimlich habe ich in den letzten Wochen an einem eigenen Zuhause für meinen Blog gewerkelt und heute ist Umzugstag.

Zukünftig findet Ihr Vitamin A bis Z unter http://www.vitaminabisz.de/

Die eigene Domain bietet einige Vorteile: ein eigenes Design, die Möglichkeit Plugins einzusetzen und und und.

Leider gibt es keine Möglichkeit den „alten“ Blog umzuleiten. Deshalb vergesst bitte nicht Eure Feedreader zu aktualisieren!

Frühstück mit Zacharias

Heute morgen habe ich entdeckt, dass ich gestern wohl einen Tramper mitgenommen habe:

Mr. Rudy hat ihn Zacharias getauft So schnell kann es gehen – dabei bin ich noch nicht mal durch den Wald gelaufen!

Dank Google ging die Behandlung schnell: laut http://www.zecken.de/ kann man Klebstoff, Öl und andere totsichere Mittel stecken lassen. Am effektivsten entfernt man Zecken einfach mit einer Pinzette. Dabei die Zecke vorsichtig greifen und dann vorsichtig rausdrehen. Et voila – hier trennen sich unsere Wege wieder, Zacharias!

Frühstück gab es heute auswärts. Vor lauter Chillaxen habe ich gestern nämlich nur bis zum Abendessen gedacht.

Frühstück in der Bäckerei Dreher: kein Vergleich zu den kreativen Sachen die es in München oder Mainz gibt, aber bodenständig lecker:

IMG_1061

IMG_1063

IMG_1064

Trotzdem: sollte ich im Lotto gewinnen (wovon ich fest ausgehe), mache ich ein Frühstückskaffee in Offenburg auf: mit Omlette, Pancakes, French Toast, Quiche, gefüllten Pfannkuchen und und und…

Wenn Dich der Kühlschrank am Montagmorgen angähnt….

…dann hast Du Dich wohl übers Wochenende bei Freunden aushalten lassen, statt selber einkaufen zu gehen. Ja, habe ich!

Das Notfall-Frühstück war dann aber überraschend gut! Am Samstag sind Julia und ich im Laden von Lebe Gesund (Vorsicht, schlimmkitschige Website) in der Postgallerie hängen geblieben. Dank der supernetten Verkäuferin haben wir uns einmal durch die Brotaufstriche (Codename iBi) gefuttert und allerlei Wissenswertes zum Thema fleischloses Hackfleisch erfahren (Oh, ein Oxymoron – das erste Mal, dass ich das Wort seit der Uni wieder zu Papier bringe :-).

Die Dame war nicht nur nett, sondern machte auch Ihrem Job alle Ehre:  jede von uns kaufte einen Aufstrich und ich bekam noch ein “Probierbrot” oben drauf.

IMG_0984

Deshalb gab es heute zum Frühstück Bauernbrot mit iBi “Hot” und einer Mandarine (leider hatte die ihre besten Zeiten schon hinter sich).

IMG_0986

Ingwertee

Frühstücksfazit: Leere Kühlschränke können sich voll lohnen!

Lebe Gesund hat Stände in fast allen großen Städten und einen gut bestückten Online-Versand mit vegetarischen und veganen Lebensmitteln, den ich die Tage mal ausprobieren werde. Hat jemand schon mal dort bestellt?

Frage in die Runde: Ich habe eine ziemlich volle Woche vor mir: im Job steht vor Ostern noch einiges an, sportlich erwartet mich mein nächster 30er und am Wochenende sind wir wieder in Family- und Friends-Mission zwischen der Pfalz und Mainz unterwegs. Was habt Ihr Euch für diese Woche vorgenommen?

Grill n’ Chill

Grillen kann man nie zu viel! Weil es am Freitag so schön war, haben wir am Samstag gleich nochmal Restegrillen gemacht.

Rosmarinkartoffeln:

IMG_0968

Gegrillter grüner Spargel mit Parmesan:

IMG_0971

Und gegrillte Tomaten, Maiskolben und die obligatorischen Würstl und Steaks – sorry, no pics. Der Hunger war zu groß!

Außerdem habe ich gestern mein Getränk des Sommers gefunden:

Tatatataaaaa: Ingwer-Holundersprizzzzz:

IMG_0970

Weißweinschorle mit einem Schuss Ingwer-Holunder-Sirup + Zitrone +Eis! Yummie!Schmeckt übrigens auch ohne Wein Zwinkerndes Smiley

Danke an Bongo und Julia, dass wir statt einer Nacht das komplette Wochenende dableiben durften!

Frage in die Runde: Getränk des Sommers – was sind Eure Kandidaten???

Jasagerschuhe!

Gefunden!

Die perfekten Schuhe, um am 28. Mai im Standesamt in Offenburg JA! zu sagen.

Schwarze Peep-Toes: Gerade so hoch, dass sie noch bequem sind und mit einem leichten 50s Touch wie mein Kleid:

IMG_0977

IMG_0979

Girly-Schuhe müssen mit Girly-Drinks begossen werden.

Zur Feier des Tages gab es einen Prosecco auf Eis mit hausgemachtem Erdbeersirup auf dem Ludwigsplatz in Karlsruhe und eine Extraportion Sonne:

IMG_0963

Live is good!

Frühlingslauf

In “meinem” Wald ist es endlich wieder grün. Nachdem ich seit ca. einem Jahr zweimal pro Woche im Mooswald in Freiburg unterwegs bin, habe ich gewisse Besitzansprüche an diesen Wald. Die Standardlaufstrecken unserer Firmenlaufgruppe kenne ich inzwischen in- und auswendig und es ist gerade super schön zu beobachten, wie sich der Frühling zartgrün zwischen den Bäumen ausbreitet und jeden zweiten Tag ein anderer Baum blüht.

Im Moment bin ich fleißig am Kilometer sammeln für den Marathon im Mai, deshalb habe ich heute früher Schluss gemacht und habe das Wochenende mit einer gemütlichen 15 km Runde eingeläutet.

Vorher gab es noch ne schnelle Runde Energie. Müsliriegel haben mir meistens zu viel Fett, zu viel Zucken, zu viel Alles….im Moment stehe ich auf Fruchtschnitten, entweder vom Aldi oder von Alnatura:

IMG_0960

Und los gings. Erst den Moosweg entlang:

14042011(001)

 

14042011(003)

Dann über die Wiesen

14042011(004)

14042011(007)

und an blühenden Obstbäumen vorbei:

14042011(008)

Ich bin einfach eine schlimme Naturromantikerin. Meine Oma wurde früher immer aufgezogen, weil sie jeden Misthaufen mit einem schwärmerischen “hach wie idyllisch” kommentierte. Ich fürchte, ich bin nicht weit davon entfernt!

Zum Abschluss der recht gemütlichen Runde habe ich noch ein bisschen im Bärlauch gewildert der dort überall im Wald wuchert. Mein Beitrag zum Grillen mir Freunden gleich…

Frage in die Runde: Was ist Euer bestes Bärlauch-Rezept? Im Wald steht nämlich noch eine ganze  Menge 🙂

Fastfood: Kichererbsensalat

Lange gearbeitet und keine Zeit zum Einkaufen? So ging es mir gestern. Für solche Gelegenheiten empfehle ich Fastfood…wie diesen schnellen Kichererbsensalat:

Gegen das kleine Salatwunder ist jede Tiefkühlpizza ein echter Zeitfresser. Der Salat lässt sich ganz leicht in jeder Werbepause aus dem Handgelenk schütteln oder morgens zwischen Haare föhnen und Frühstück fürs (Büro)Mittagessen vorbereiten:

Schnell, schneller, Kichererbsensalat!

Zutaten:

1 große Dose Kichererbsen

2 Tomaten, klein geschnitten

2 Sardellenfilets

2 hart gekochte Eier

Saft einer halben Zitrone

1 Esslöffel Senf

4 Esslöffel Olivenöl

1 Päckchen tiefgefrorene Petersilie

Salz

Pfeffer

Und so geht’s:

Die Kichererbsen abtropfen lassen und mit der Petersilie und den klein geschnittenen Tomaten mischen. Die Sardellenfilets entweder hacken oder in dem Olivenöl zermatschen (kommt ganz auf die Konsistenz an) und mit dem Zitronensaft, Senf, Salz und Pfeffer mischen. Die Sauce über den Salat geben, gut mischeln (wie der Badener sagt) und die gehackten Eier drüber streuen.

Frage in die Runde: Was kommt bei Euch auf den Teller, wenn es mal schnell gehen soll?

%d Bloggern gefällt das: