Safran-Zimt-Zwiebeln

Zutaten:

500 gr. Perlzwiebelchen

½ Teelöffel Safranfäden

1 Teelöffel Zucker

1  unbehandelte Zitrone

4 Esslöffel Olivenöl

2 Esslöffel Honig

200 ml Hühnerbrühe

4  Lorbeerblätter

½ Teelöffel frisch gemahlenen Pfeffer

1 Teelöffel Salz

1 Teelöffel Zimtpulver

1 Messerspitze Cayennepfeffer

Zubereitung:

Die Zwiebeln mit kochendem Wasser übergießen und eine Minute ziehen lassen. Dann abgießen und kalt abschrecken. Die Perlzwiebeln schälen und den Wurzelansatz so abschneiden, dass sie später nicht auseinander fallen. Ich dachte mir zunächst ich spare mir das Abschrecken. War aber keine gute Idee, die kleinen Zwiebeln sind „roh“ wirklich schwer zu schälen!

Den Safran mit dem Zucker fein mörsern, dann 2 Esslöffel warmes Wasser zugeben und ca. 30 Minuten ziehen lassen. Die Schale der Zitrone abreiben.

Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln bei mittlerer Hitze goldgelb anbraten. Den Honig zugeben und bei starker Hitze einkochen. Mit der Brühe ablöschen. Lorbeerblätter, die Zitronenschale, ½ Teelöffel Pfeffer, 1 Teelöffel Salz, Zimt und Cayenne einrühren. Alles zugedeckt 10 Minuten sanft köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren.

Die Safranflüssigkeit zugeben und alles noch einmal ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis die Zwiebeln weich sind. Im Sud erkalten lassen. Vor dem Servieren das Lorbeerblatt heraus nehmen und nach Geschmack mit dem Zitronensaft abschmecken.

Advertisements

Eine Antwort

  1. […] Vorspeise gab es Safran-Zimt-Zwiebeln und selbst gemachten […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: