Fastfood: Pitas mit griechischem Innenleben

Der Countdown läuft und bis Samstag ist noch einiges zu tun: Wohnung zum Glänzen bringen und schmücken, Essen und Getränke einkaufen, viele leckere Sachen kochen, mich selber auch noch ein bisschen aufpolieren….die nächsten Tage werden busyyyyyyyyy!

Heute Morgen habe ich mit den Kollegas vor der Arbeit eine schnelle Runde durch den Wald gedreht. Laufen im sonnigen Frühlingswald löst echte Glücksgefühle aus! Besser kann der Tag eigentlich nicht beginnen – wenn man mal von dem frühen Aufstehen absieht…

Weil Mr. Rudy und ich beide ziemlich am Rödeln sind, gab es heute Abend ein schnelles Essen:

Angetoastete Pitas, gefüllt mit Schafskäse, Tomaten, Oliven, Karotten, Pfefferonen und ein paar Salatblättchen und dazu einen großen Berg Salat :

IMG_1582

Das “Kochen” hat nicht länger als 10 Minuten gedauert….Fastfood vom Feinsten!

Have a happy night everyone, ich werde jetzt unser altes Sofa für den Besuch renovieren, dann an den Einladungen für die Hochzeit weiter arbeiten und dann todmüde in die Falle kippen!

Advertisements

Mal was ganz anderes: Schmetterdinger

Ich muss beim Fernsehgucken immer irgendwas mit den Händen machen. Im schlimmsten Fall Fingernägel kauen, im besten Fall basteln! Mein neuestes Fensehprojekt sind Scherenschnitte.

Scherenschnitte kannte ich bisher eigentlich nur von alten Bildern und Jahrmärkten, bis ich kürzlich über ein paar nette Ideen gestolpert bin, wie man Scherenschnitte auch modern bzw. moderner umsetzen kann.

Mein erster Versuch:

Was meint ihr?

Geht ganz einfach mit buntem Tonpapier (kein zu starkes verwenden), Kohlepapier, um die Vorlage zu übertragen, und einer scharfe Schere.

Vorlagen gibt es in verschiedenen Blogs, beispielsweise einfach mal bei Papercutting die Blogroll durchsuchen. Oder das gewünschte Motiv (bei mir Schmetterling) plus „Vektorgrafik“ in die Google-Bildersuche eingeben.

%d Bloggern gefällt das: